ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:09 Uhr

IBA-Europa-Jahr stellt Polen in den Mittelpunkt

Großräschen. Die Partnerstädte Guben/Gubin und Bad Muskau/Leknica werden 2006 in Mittelpunkt der Internationalen Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land stehen. Eig. Ber./ta

Im Jahr nach der Halbzeitpräsentation der 24 Projekte zur Umgestaltung der Lausitz nach dem Braunkohlebergbau will die IBA in ihrem Europa-Jahr die beiden grenzüberschreitenden Vorhaben mit Polen voranbringen. So soll auf der Neiße-Insel in Gubin das ehemalige Haus Wolf des Architekten Mies van der Rohe in einer Info-Box präsentiert werden. „Das Haus soll nicht neu entstehen“, sagte während des 10. IBA-Forums gestern in Großräschen Geschäftsführer Prof. Rolf Kuhn. Die Mies-Memory-Box werde jedoch zeigen, dass hier große Architekten gewirkt und die Entwicklung mit beeinflusst haben. Dieses Potenzial wolle die IBA freilegen und künftig besser nutzen. Zum Frühlingsfest an der Neiße 2006 soll die Box zum Besuch einladen.