ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Hygiene-Museum gestaltet Dauerschau neu

Dresden. Das Deutsche Hygiene-Museum hat den Komplex "Leben und Sterben" in seiner Dauerausstellung neu konzipiert. Eine grundlegende Überarbeitung sei notwendig geworden, weil sich die Sicht auf den Anfang und das Ende des menschlichen Lebens seit Eröffnung der Exposition vor fast 15 Jahren spürbar verändert habe, teilte das Museum am Dienstag mit. dpa/uf

In fünf Abteilungen wird das Thema nun abgehandelt. Im ersten Teil ("Das Leben beginnt") stehen die biologischen Abläufe in der Schwangerschaft im Mittelpunkt. Bei "Bausteine des Lebens" dreht sich alles um die Zelle als Grundbaustein des Körpers. Die weiteren Kapitel heißen "Leben mit Krankheit", "Länger leben" und "Das Leben endet".