| 02:38 Uhr

Hochschule hilft in Sachen Cybersicherheit

Mittweida. Um Kriminellen im Internet zukünftig einen Schritt voraus zu sein, will die Hochschule Mittweida Unternehmen und Behörden fit in Sachen Cybersicherheit machen. Gemeinsam mit dem Darmstädter Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie (SIT) hat die Fachhochschule am Mittwoch auf ihrem Campus ein Lernlabor mit modernsten IT-Systemen eröffnet. dpa/pb

Indem sie reale Bedrohungsszenarien nachstellen, sollen Fach- und Führungskräfte aus Industrie und öffentlicher Verwaltung lernen, wie man mit Gefahren im Internet umgeht.

An der Hochschule Mittweida forschen Wissenschaftler seit Jahren an neuen IT-Lösungen, um Straftaten im Bereich Cyberkriminalität aufzuklären. Auch entsprechende Studiengänge wie IT-Forensik gibt es dort. Die Fraunhofer-Gesellschaft baut nach eigenen Angaben bundesweit zahlreiche solcher Lernlabore auf.