| 02:37 Uhr

Harter Wettbewerb um Gäste

Mit Apps für das Smartphone, einer Digitalisierung und der Vernetzung regionaler Angebote stimmt sich die Brandenburger Tourismusbranche auf die Zukunft ein.
Mit Apps für das Smartphone, einer Digitalisierung und der Vernetzung regionaler Angebote stimmt sich die Brandenburger Tourismusbranche auf die Zukunft ein. FOTO: dpa
Potsdam. Mit der Buchung eines Hotelzimmers auch gleich die Eintrittskarte für das Freizeitbad oder Plätze im Restaurant bestellen. Digitalisierung im Tourismus soll es den Gästen einfach machen und mehr Umsatz für das Unternehmen bringen. Gudrun Janicke

Eine digitale Gästemappe oder Hotelbewertungen im Internet: Die Brandenburger Tourismusbranche setzt zunehmend auf Digitalisierung. "Denn der Wettbewerb um Gäste ist hart", betonte Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) anlässlich des Brandenburgischen Tourismustages am Mittwoch und Donnerstag in Potsdam mit rund 240 Teilnehmern.

Vernetzung in der Region

Dabei komme es auf die Qualität des Angebots an. Wichtig sei auch die regionale Vernetzung.

Online-Angebote entwickelten sich ständig weiter, sagte Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. "Da es sich um einen schnelllebigen Markt handelt, gilt es Schritt zu halten", betonte er.

Schwerpunkt in diesem Jahr sind digitale Kommunikation und Unternehmensführung. Die Digitalisierung habe sich in der Brandenburger Tourismuswirtschaft gut entwickelt, so Hütte. Mobile Anwendungen nehmen ihm zufolge mittlerweile einen hohen Stellenwert ein.

Mobile Angebote nehmen zu

Ein Beispiel hierfür seien mobile Buchungsmöglichkeiten von touristischen Angeboten.

Während des Tourismustages ist unter anderem ein sogenanntes Speed-Dating geplant. Firmen kommen dabei mit interessanten Möglichkeiten der Digitalisierung in Kontakt. Fachleute erläutern, wie Firmen-Websites ansprechender gestaltet werden können, um mehr Kunden zu gewinnen. Digital können Mappen angelegt werden, in denen die Gäste Wissenswertes über ein Hotel und die Region erfahren.

Bewertungsportale wichtig

Zur erfolgreichen Unternehmensführung gehört nach den Angaben auch ein modernes Kassensystem für die Gastronomie, in der Service und Küche verbunden sind. Zudem soll auch über Bewertungsportale im Internet gesprochen werden.

Dem kürzlich vorgestellten Tourismusbarometer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes zufolge sehen 77 Prozent der ostdeutschen Firmen der Branche die Vorteile der Digitalisierung. Jeder fünfte Betrieb fühle sich bislang aber unzureichend vorbereitet. Kein einziger sehe sich überdies so gut gerüstet, dass er den digitalen Wandel mit den bestehenden Ressourcen bewältigen könnte.

Zum Thema:
Der Tag der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft geht am heutigen Donnerstag um 9 Uhr im Inselhotel in Potsdam-Hermannswerder weiter. Nach der Eröffnung durch Dieter Hütte, Geschäftsführer TMB Tourismus Marketing Brandenburg GmbH, liegt ein Focus auf dem Thema "Speed-Dating - lernen Sie fünf innovative Tools kennen, die im Zeitalter der Digitalisierung für Ihren Betrieb einen klaren Mehrwert darstellen". Weiterhin ist ein Vortrag zum Destinationsmanagement geplant. Weitere Informationen zum Brandenburger Tourismustagen im Internet unter: www.tourismusakademie-brandenburg.de