ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:43 Uhr

Grüße aus der Sommerpause

In Potsdam herrscht Sommerpause. Die weiß gestrichenen Flure des alten Landtagsgebäudes sind verwaist, in der Kantine gibt es ein Essen weniger als üblich, und nur selten sieht man den einen oder anderen mit einem Bürotag beschäftigten Abgeordneten über die Gänge huschen.

Barbara Richstein (CDU) etwa fing in der Sommerpause schon einmal mit dem Aufräumen an, immerhin steht ja Ende des Jahres der Umzug in den neuen Landtag an. Denn dass ein Ausschuss, so wie in der vergangenen Woche der Bildungsausschuss, zu einer Sondersitzung in der Sommerpause zusammenkommt, ist ein Ereignis, dass die urlaubenden Parlamentarier gerne vermeiden möchten. Zumal viele von ihnen gar nicht im Urlaub sind - immerhin ist Bundestagswahlkampf, und im kommenden Jahr steht bekanntlich die Landtagswahl an.

Da nutzen viele Mitglieder des Landesparlaments die Zeit lieber für Direktkontakt zum Bürger und machen eine Sommertour: Sechs der sieben FDP-Abgeordneten waren in den vergangenen Wochen im Land unterwegs, besichtigten Probleme und Projekte, führten Gespräche zu Fachkräftemangel und Bildungspolitik.

Die Grünen-Politikerin Ursula Nonnemacher war im Krankenhaus in Brandenburg (Havel) zu Gast, ihr Fraktionskollege Michael Jungclaus nutzt die Parlamentspause, um mit vom Fluglärm Betroffenen zu diskutieren und der Fraktionsvorsitzende Axel Vogel besichtigt Betriebe im Norden Brandenburgs.

Und manchmal setzt die freie Zeit auch Kreativität frei, so wie neulich bei der CDU. Da ärgerte man sich über eine Pressemitteilung, die der Uckermärker SPD-Abgeordnete Mike Bischoff zur Verschiebung der polnischen Planungen für ein Kernkraftwerk am Ufer der Oder verfasst hatte. "Richtig froh und erleichtert" sei er darüber, teilte Bischof mit. Worüber sich Steeven Bretz, Landtagsabgeordneter aus Potsdam, dann nur freuen konnte: Mit "frohen und erleichterten Grüßen" schrieb er eine eigene Pressemitteilung mit folgendem Wortlaut: "Wir sind richtig froh und erleichtert, dass der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Mike Bischoff richtig froh und erleichtert ist", so Bretz. "Ich wünsche den Kolleginnen und Kollegen der SPD-Fraktion eine gute Sommerpause und viele gute Ideen für eine zukunftsfeste Energiepolitik in Brandenburg."

Eine Pressemitteilung, die am Ende dann vor allem eins belegt: Im Potsdamer Landtag herrscht die Sommerpause.