ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Grüne verteidigen Berliner Polizeischüler nach Porno-Auftritt

Berlin. Nach Debatten um den Porno-Auftritt eines Berliner Polizeischülers haben die Grünen der Behörde überholte Moralvorstellungen vorgeworfen. In bemüht-witzigen Formulierungen kritisierte die Abgeordnete June Tomiak am Montag in einer Mitteilung: "Dieser versteifte Umgang mit der Thematik ist im Jahre 2017 überholt. dpa/uf

Der Polizeianwärter praktizierte augenscheinlich Safer Sex, steht also beruflich wie privat für Verkehrssicherheit. In meinen Augen scheint er damit gute Voraussetzungen für den Polizeidienst mitzubringen." Tomiak (19) betonte, wegen eines drei Jahre alten pornografischen Films "potenziell die berufliche Zukunft eines jungen Menschen zu zerstören" sei unverständlich.