ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Grüne kritisieren Grüne-Woche-Aussteller

Benjamin Raschke kritisiert Produzenten "Landkost-Ei".
Benjamin Raschke kritisiert Produzenten "Landkost-Ei". FOTO: dpa
Potsdam. Die Teilnahme des Eierproduzenten "Landkost-Ei" in der Brandenburg-Halle der Internationalen Grünen Woche hat einen Tag vor einer Aktuellen Stunde im Potsdamer Landtag, in der sich das Landesparlament heute auf Antrag der SPD mit der Förderung regional erzeugter Produkte beschäftigen will, weiter für Diskussion in der Politik gesorgt. Das Unternehmen, das bereits seit Jahren in der Kritik von Tierschutzverbänden steht, war in der Vorwoche von Agrarminister Jörg Vogelsänger (SPD) als neuer Aussteller vorgestellt worden. iwe1

"Dass sich diese Firma auf der Grünen Woche präsentiert, ist nicht schön", sagte der Landtagsabgeordnete der Grünen, Benjamin Raschke, am Dienstag. "Das Problem ist aber, dass so eine Firma überhaupt in Brandenburg existiert und vom Minister unterstützt wird."

Die Grünen kündigten am Dienstag einen Entschließungsantrag an, in dem sie sich für ein Wassergesetz einsetzen wollen, das dem Schutz der Ressource Wasser oberste Priorität verleihen soll.

Zudem erinnern sie an den noch immer ausstehenden Gesamtplan zum Umgang mit der braunen Spree und fordern höhere Prämien für konventionelle Landwirte, die auf Bio-Produktion umsteigen wollen.