ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:45 Uhr

Grüne fordern Umverteilung gegen Altersarmut

Potsdam. Eine stärkere Besteuerung von Privatvermögen zur Finanzierung öffentlicher Aufgaben hat die sozialpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Brandenburger Landtag, Ursula Nonnemacher, gefordert. "Unsere Gesellschaft wird nicht an einer Umverteilungsdebatte vorbeikommen", sagte die Abgeordnete während einer Aktuellen Stunde zur Altersarmut im Land Brandenburg. las

"Es bleibt die Erkenntnis, dass ohne ein ausreichendes Rentenniveau auch höhere Löhne oder die Abschaffung prekärer Arbeitsverhältnisse keine guten, armutsfesten Renten generiert werden können."

Ähnlich äußerte sich auch der Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Christian Görke. Eine gerechte Rente sei eine Frage der sozialen Gerechtigkeit, für die es eine faire Lastenverteilung brauche. "Der Millionär braucht die gesetzliche Rente nicht. Aber die gesetzliche Rente braucht den Millionär."

Auf Antrag der SPD-Fraktion soll der Landtag am heutigen Donnerstag in einer weiteren aktuellen Stunde über das Thema Mindestlohn beraten.