| 17:43 Uhr

Großmutter und zwei Polizisten getötet - Täter unter Drogen?

Polizeifahrzeuge sperren am 28.02.2017 die B87 zwischen Oegeln und Beeskow (Brandenburg) ab. Hier wurden bei der Flucht von einem Tatort zwei Polizisten überfahren und getötet.
Polizeifahrzeuge sperren am 28.02.2017 die B87 zwischen Oegeln und Beeskow (Brandenburg) ab. Hier wurden bei der Flucht von einem Tatort zwei Polizisten überfahren und getötet. FOTO: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
Müllrose. Ein 24-jähriger soll in Brandenburg seine Oma umgebracht und auf der Flucht zwei Polizisten totgefahren haben. Wenig später konnte der Mann in einem Schilf im Landkreis Oder-Spree festgenommen werden, wie die Polizei mitteilte. Womöglich stand er unter Drogen. dpa

Nach Angaben von Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke stand der junge Mann womöglich unter Drogen. Darauf habe es einen Hinweis gegeben, sagte er am Dienstag in Potsdam. Laut Oberstaatsanwalt Helmut Lange war der Mann unter anderem schon wegen Raubes, Bedrohung und Körperverletzung verurteilt worden. Die Polizei kannte ihn auch wegen Drogendelikten.

Die Polizei hatte am Vormittag in Müllrose die Leiche der 79 Jahre alten Großmutter entdeckt. Schnell fiel der Verdacht auf den Enkel, der mit dem Wagen der Oma geflohen war. An einer Kontrollstelle in Oegeln legten die Beamten ein Nagelbrett über die Straße. Doch der Mann wich aus und überfuhr die beiden Beamten, die sofort tot waren.

Beide Polizisten im Alter von 49 und 52 Jahren hinterlassen eine Frau und jeweils drei Kinder. Sie seien seit 1991 und 1995 im Dienst der Polizei gewesen, sagte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Im Land wurden zahlreiche Flaggen auf halbmast gesetzt.