| 02:38 Uhr

Großartiger Blick über Potsdams Gartenlandschaft

Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender schauen sich im Belvedere auf dem Klausberg in Potsdam um.
Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender schauen sich im Belvedere auf dem Klausberg in Potsdam um. FOTO: dpa
Potsdam. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Donnerstag seinen zweitägigen Antrittsbesuch im Land Brandenburg begonnen. Im Belvedere auf dem Potsdamer Klausberg trafen Steinmeier und seine Gattin Elke Büdenbender mit Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und weiteren Mitgliedern der Landesregierung zusammen. dpa/pb

Auf der Aussichtsplattform bot Woidke dem Gast den großartigen Blick über die Potsdamer Gartenlandschaft. Stiftungschef Hartmut Dorgerloh erläuterte, wie das Gebäude im Auftrag von Friedrich dem Großen im 18. Jahrhundert errichtet und nach der Wende in Ostdeutschland saniert wurde. Heute sind wieder Weinberge und historische Gemüsegärten zu erkennen. "Ich liebe diese Gärten", sagte die sichtlich begeistert First Lady, die sich auch immer wieder Details erklären ließ.

Steinmeier sagte, die historischen Anlagen seien ein wichtiger Bestandteil Brandenburgs. Bei seinem Antrittsbesuch gehe es aber nicht nur um Vergangenes, sondern auch um die Zukunft. So wolle er während seines Programms unter anderem das Gespräch mit der Jugend suchen. Der eng gepackte Terminkalender sah unter anderem Besuche in der Universität Potsdam, im Landtag und die Verleihung des "Steh-auf-Preises für Toleranz und Zivilcourage" vor.

Am heutigen Freitag will Steinmeier den Spreewald und die Lausitz besuchen. Dabei ist auch eine Gesprächsrunde unter dem Titel "Demokratie macht Schule" in Forst und der Besuch eines Ausbildungszentrums geplant. Aber auch eine traditionelle Kahnfahrt durch den Spreewald, die jedes Jahr auch Tausende Touristen anlockt, steht auf dem Programm.

Steinmeier ist seit März als Nachfolger von Joachim Gauck das Staatsoberhaupt Deutschlands. Am Dienstag hatte er seinen offiziellen Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Geltow bei Potsdam.