ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:30 Uhr

Lausitz
Glätte sorgt für zahlreiche Unfälle am Freitagmorgen

Lkw-Unfall an der B97 am
Lkw-Unfall an der B97 am FOTO: Michèle-Cathrin Zeidler / Medianhaus Lausitzer Rundschau
Cottbus. Glätte hat am Freitagmorgen für zahlreiche Unfälle in der Lausitz gesorgt. Die Folge: Straßensperrungen und eine Schadenssumme von über 100 000 Euro. Von Bodo Baumert

Trotz Temperaturen über null Grad ist es am Freitagmorgen für einige Autofahrer doch überraschend zu glatten Verhältnissen auf Straßen in der Region gekommen. So wurde beispielsweise ein polnischer Lkw-Fahrer am Grenzübergang an der B 97 bei Guben kalt erwischt. Er kam von der Straße ab und landete mit seinem Lkw im Graben. Für die Bergungsarbeiten musste die B97 ab 10 Uhr vorübergehend gesperrt werden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit 100 000 Euro an.

Bei Vetschau kam gegen 6.30 Uhr ein Bus in Höhe Lobendorf von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum. Es waren zum Glück keine Fahrgäste an Bord. Der Bus war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Dazu wurde die Straße ab 9.30 Uhr gesperrt. Schaden hier: rund 10 000 Euro.

An den Tagesanlagen Jänschwalde in Richtung Peitz hat es gegen 7 Uhr einen Unfall gegeben. Ein Pkw hat sich dort überschlagen. Die Fahrerin konnte das Auto wohl selbstständig verlassen. Details zum Unfall liegen noch nicht vor.

In Hoyerswerda hat sich kurz nach 7 Uhr ein Pkw auf der Flugplatzstraße überschlagen. Zwei Personen mussten von der Feuerwehr befreit werden.