Eine mutmaßliche Protestaktion hat am Dienstag bei Erkner (Oder-Spree) zu einer Sperrung des Berliner Autobahnrings geführt. Der Verkehr auf der A10 in Fahrtrichtung Süden sei gestoppt worden, weil Menschen an einer Brücke über der Autobahn hingen, sagte ein Polizeisprecher. Es habe sich ein Stau gebildet.

Aktivisten von Brücke abgeseilt

In sozialen Medien war von einer Abseilaktion die Rede, die sich gegen die neue Tesla-Autofabrik richte. Das Werk sollte am Dienstag eröffnet werden.
Laut einer Pressemitteilung handle es sich um KlimaktivistInnen, die „...anlässlich der Eröffnung des Berliner Tesla-Werks gegen Elektroautos und für eine echte Verkehrswende [...] protestieren.“ Neben dieser Kritik verwiesen die AktivistInnen auch auf die anhaltende Kritik seit Baubekanntgabe des Tesla-Fabrik in Grünheide und die Diskussionen um deren Wasserverbrauch.
Die Polizei machte keine Angaben zu Zielen der Aktion auf der Brücke. Insgesamt hätten die Beamten dort fünf Menschen angetroffen, drei davon mit einem Plakat. Zwei hätten begonnen, sich abzuseilen.