ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Gewerkschaften sagen Gespräche ab

Potsdam.. Der strikte Sparkurs von Brandenburgs Finanzminister Rainer Speer (SPD) bei den Personalkosten stößt auf erbitterten Widerstand. Die Gewerkschaften sagten gestern ein für den 17.

November angesetztes Gespräch mit Speer über Kürzungen für die Angestellten im Landesdienst ab. Mit dem "Wortbruch" beim Weihnachtsgeld für die Beamten sei die Landesregierung kein ernsthafter Verhandlungspartner mehr, heißt es in einem Brief der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes an Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und Speer.
Das Kabinett hatte am Dienstag beschlossen, das Weihnachtsgeld der Beamten ab 2007 zu streichen. Pro Kind soll es nur noch eine Sonderzahlung von 200 Euro geben. (dpa/mb)