| 10:26 Uhr

Gemeinsame Fahndungsgruppe Neiße ermittelt Hehler

FOTO: Polizei Görlitz
Görlitz/Zgorzelec. In der vergangenen Woche hat die Gemeinsame Fahndungsgruppe (GFG) Neiße in Zgorzelec das Lager eines Hehlers ausgehoben. Dabei wurden rund 20 hochwertige Fahrräder sichergestellt. pm/red

Unter Führung der polnischen Kriminalpolizei durchsuchten die Ermittler der polnischen Polizei und Polizeidirektion Görlitz die Wohnung und dazu gehörende Räumlichkeiten eines 26-Jährigen. Sie stellten insgesamt 20 teils hochwertige Fahrräder oder Fahrradrahmen sicher und nahmen den Tatverdächtigen fest. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass sechs der Räder Diebstählen in Görlitz aus dem vergangenen Jahr und den ersten Tagen des Jahres 2017 zuzuordnen waren.

Allerdings konnten die Ermittler nicht alle Mountainbikes, Crossräder und Rahmen den angezeigten Straftaten zuordnen. In zwölf Fällen ist die Herkunft des mutmaßlichen Diebesgutes noch ungeklärt.

Die Ermittler suchen daher die rechtmäßigen Eigentümer der sichergestellten Bikes. Diese werden gebeten, sich nach Möglichkeit mit einem Eigentumsnachweis an das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) sowie jede andere Polizeidienststellen zu wenden.

Fotos von den sichergestellten Fahrrädern finden Sie hier:

http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2016_47107.htm