ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:32 Uhr

Frühlingssonne verursacht erhöhte Waldbrandgefahr in Brandenburg

Ein Wald
Ein Wald FOTO: Tub | artmessengers.de
Potsdam. Die warme Frühlingssonne und der ausbleibende Regen verursachen eine erhöhte Waldbrandgefahr in Brandenburg. „Das Problem ist vor allem, dass noch kein Grün, sondern trockene Blätter und Äste auf dem Waldboden sind“, sagte eine Sprecherin vom Forstwirtschaftsministerium am Freitag in Potsdam. dpa/bb

In vier Landkreisen - Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße - gelte die zweite Waldbrandwarnstufe. Am Samstag soll das auch den Kreis Märkisch-Oderland betreffen. Auch im Rest des Landes gebe es bereits die Gefahr von Feuern im Wald. „Die Kameraüberwachung ist aktiv“, erklärte die Sprecherin. Flächendeckend sind in der Mark Kameras auf Masten installiert, die mögliche Rauchsäulen im Wald filmen.