| 02:38 Uhr

Filmmuseum startet "Moving History"

Potsdam. Im Potsdamer Filmmuseum läuft vom 20. bis 24. September ein neues Festival: "Moving History" sei das erste deutsche Festival, das Filme mit historischen Themen aus der aktuellen Film- und Fernsehproduktion sowie der gesamten Filmgeschichte präsentiert, berichtete die Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf als Ausrichter. dpa/pb

Schwerpunktthema ist 50 Jahre nach dem Beginn der Studentenunruhen und 40 Jahre nach dem "Deutschen Herbst" die mediale Geschichte der "Roten Armee Fraktion". Gezeigt werden unter anderem die Filme "Die Stille nach dem Schuss" von Volker Schlöndorff und "Deutschland im Herbst" von Rainer Werner Fassbinder.