ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:41 Uhr

36 Passagiere bleiben unverletzt
Fernreisebus gerät auf der A2 in Brand

Wollin. Auf der Autobahn 2 in Brandenburg ist ein Fernreisebus mit 37 Menschen an Bord in voller Fahrt in Brand geraten.

Autofahrer hätten den Busfahrer am Sonntagmittag zwischen Ziesar und Wollin im bei Berlin gelegenen Kreis Potsdam-Mittelmark darauf aufmerksam gemacht, dass Qualm aus dem Motorraum drang, berichtete ein Sprecher des Brandenburger Polizeipräsidiums. Der Fahrer habe den Bus auf dem Standstreifen gestoppt und den Brand im Motorraum mit einem Feuerlöscher bekämpft. Alle 36 Fahrgäste hätten den Bus unverletzt verlassen.

Zuerst hatte die «Märkische Allgemeine» (online) über den Notfall berichtet. Nach Angaben der Zeitung war der Bus nach Düsseldorf unterwegs.

Die Reisenden seien vom nachfolgenden Fahrer eines leeren Reisebusses zu einer Autobahnraststätte gebracht worden, wo sie auf einen Ersatzbus warteten, berichtete der Polizeisprecher. Die dreispurige Autobahn wurde kurzzeitig in Richtung Hannover voll gesperrt. Anschließend wurde der Verkehr über zwei Fahrspuren abgeleitet.