| 02:37 Uhr

Fahrkarten finden wenig Absatz

Berlin. Alles läuft beim Kirchentag derzeit nicht rund. Das gilt vor allem für die "Kirchentage auf dem Weg", die parallel in Dessau, Weimar, Halle, Magdeburg, Leipzig und Erfurt stattfinden. iwe1

Im Februar war noch die Rede davon, dass auch dort bis zu 100 000 Teilnehmer erwartet würden. Doch am Mittwochabend mussten die Organisatoren die Zahl von 40 000 "Mitwirkenden und Teilnehmern" bestätigen. Auch der Festgottesdienst am Sonntag, bei dem in Wittenberg des Reformationsjubiläums gedacht werden soll, zieht offenbar weit weniger Besucher an als erwartet: Während man bislang offiziell von 10 000 Teilnehmern ausging, hat bisher nur "eine vierstellige Zahl" von Kirchentagsbesuchern eine Fahrkarte für einen jener Sonderzüge erworben, die am Sonntag nach Wittenberg pendeln sollen.