Nach der Tötung einer 26-jährigen Frau aus Oranienburg hat die Polizei am Freitag, 23. Juli, Fotos veröffentlicht, die das Opfer am Tag des Verschwindenes zeigen.
Die Fotos stammen aus einer Überwachungskamera am S-Bahnsteig im Bahnhof Oranienburg, wo Bianca S. von einer Freundin gegen 13 Uhr zuletzt lebend gesehen worden war. Seither galt sie als vermisst. Am Montag, 19. Juli, wurde ihr lebloser Körper im Bunker in Friedrichtshal gefunden. Ermittler der Mordkommission bitten die die Bevölkerung nun um Mithilfe.

Auffällig bekleidet und mit Fahrrad unterwegs

Am Tag ihres Verschwindenes trug die junge Frau ein weißes ärmelloses Shirt mit der Aufschrift „Hakuna Matata“, eine blaue weite Stoffhose und Flip-Flops. Auffällig war ihr pinkfarbener BH, der durch das weiße Shirt schimmerte. Sie war mit einem Fahrrad unterwegs und hatte eine helle, roséfarbene Handtasche dabei.
Auf dem Fahrrad befanden sich hinten ein Kindersitz und vorn am Lenker ein Korb. Mit der Bahn war Bianca S. zuvor aus Berlin gekommen. Ihr Fahrrad fand sich spätert in der Nähe des Bunkers im Wald wieder.

Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Die Polizei fragt: Wem ist diese junge Frau am 15. Juli nach 13 Uhr begegnet oder wem ist sie aufgefallen? Wer kann Angaben zu ihrem Aufenthalt nach Verlassen des Bahnhofs Oranienburg machen? Wer hat die Frau im Bereich des Waldgebietes bei Friedrichsthal zwischen Malzer Chaussee und Oder-Havel-Kanal gesehen? Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Tötungsdelikt in Zusammenhang stehen könnten?
Zeugen melden sich bitte in der Polizeiinspektion Oberhavel unter Telefon 03301 8510 oder in jeder anderen Polizeidienststelle.