ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Einzelhandel steht vor neuen Warnstreiks

Brandenburg/Havel. Im Brandenburger Einzelhandel drohen neue Warnstreiks. Auch in der dritten Verhandlungsrunde habe es am Donnerstag in Brandenburg/Havel keine Einigung mit den Arbeitgebern gegeben, berichtete die Verhandlungsführerin der Gewerkschaft Verdi, Erika Ritter. dpa/bl

Der Handelsverband Berlin-Brandenburg habe ein Lohnplus von 2,0 Prozent von September an und weitere 1,8 Prozent ab Juli 2018 angeboten, sagte Hauptgeschäftsführer Nils Busch-Petersen. Dies wies die Gewerkschaft als zu gering zurück.