| 02:38 Uhr

Eine Million für Opfer von Berlin

Berlin. Mehr als eine Million Euro sind bislang für Betroffene und Hinterbliebene des Terroranschlags vom Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche bewilligt worden. Das geht aus einem veröffentlichen Zwischenbericht des Opferbeauftragten Kurt Beck hervor. dpa/rdh

Demnach haben bis zum 21. Juni 119 Menschen einen Antrag auf Entschädigung gestellt, 111 davon seien bereits bewilligt. Viele der Betroffenen seien psychisch traumatisiert, manche nicht mehr arbeitsfähig. Auch Verletzte und Hinterbliebene im Ausland wurden kontaktiert.