ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Durchschnittverdienste um 2,9 Prozent höher

Potsdam. Die Durchschnittsverdienste in Brandenburg sind 2016 um 2,9 Prozent auf 28 100 Euro gestiegen. Sie liegen damit bei 84,5 Prozent des Bundesdurchschnitts, wie das Statistikamt in Potsdam mitteilte. dpa/uf

Im Dienstleistungsbereich kletterten die Verdienste mit 3,0 Prozent stärker als im Produzierenden Gewerbe mit 2,5 Prozent. Besonders hohe Zuwächse gab es bei Finanz- und Unternehmensdienstleistern sowie im Wohnungswesen mit 4,9 Prozent. Der Bereich Handel, Verkehr, Gastgewerbe und Kommunikation legte um 3,8 Prozent zu.