Bisher waren Autokinos in Brandnenburg untersagt. Die neue Eindämmungsverordnung macht es nun möglich, dass auch in Brandenburg Autokinos ausgetragen werden können. Ab dem 9. Mai 2020 soll dies gestattet sein. Geschlossen bleiben jedoch weiterhin Kinos, Theater- und Konzerthäuser.

In Sachsen werden bereits sieben Autokinos betrieben. Zu den Standorten Leipzig, Geyer und Langenhessen sind nun auch Chemnitz, Dresden (zwei) und Görlitz hinzugekommen. In den sächsischen Autokinos finden jeweils 200 bis 300 Fahrzeuge Platz. Da das kulturelle Leben weitestgehend zum Stillstand gekommen ist, erfreut sich der Filmgenuss in der Sicherheit des Autos großer Beliebtheit: „Unsere Besucher sind sehr dankbar und glücklich, dass sie wieder etwas unternehmen können“, sagt der Betreiber der Autokinos in Dresden und Görlitz, Toni Heide.

Lausitzer können sich Autokino vorstellen

In einer nicht repräsentativen Umfrage der RUNDSCHAU würden 64 Prozent der 669 Teilnehmer ein Autokino begrüßen. Ganz oben auf der Wunschliste, was ein Autokino bieten sollte, steht bei 463 der 669 Befragten (69 Prozent) ganz klassisch Kino; besonders beliebt sind bei den Umfrageteilnehmern dabei übrigens Filme aus den Genres Action und Abenteuer, Romantik und Drama.

32 Prozent der Teilnehmer gaben bei der Frage an, dass sie in ihren Autos auch gerne Rock- oder Popkonzerte verfolgen würden. Auch Konzerte mit lokalen Künstlern sind willkommen.