Das Impfen gegen das Coronavirus, das im April eigentlich richtig Fahren aufnehmen sollte, kommt in den kommenden Wochen erneut ins Stottern. Der für das Impfen zuständige Innenminister Michael Stübgen (CDU) warnte am Mittwoch im Landtag, dass an den bisherigen Planungen nicht festgehalten werden kann.

Bund liefert weniger Impfstoffe, als geplant

So habe der Bund die für April versprochene Zahl von Impfdosen für die Hausärzte halbiert. Statt ...