Leiden die Deutschen inzwischen an Impfmüdigkeit, nachdem wir uns noch während der zweiten und dritten Corona-Welle nach einem wirksamen Schutz gesehnt hatten? Kann diese Entwicklung gar dazu führen, dass im kommenden Herbst zu wenig Menschen geimpft sind, um eine vierte Welle zu verhindern? Das sind Fragen, mit denen sich Felix Rebitschek wissenschaftlich beschäftigt. Der Kognitionspsychologe leitet das „Harding-Zentrum für Risikokompeten...