| 02:38 Uhr

Bündnis für Tegel wehrt sich gegen Werbeaktion

Berlin. Das Bündnis für die Offenhaltung des Berliner Flughafens Tegel wehrt sich juristisch gegen eine Werbeaktion des Senats für die Schließung des Airports. Knapp drei Wochen vor dem Volksentscheid reichte es beim Berliner Verwaltungsgericht Klage gegen einen Brief ein, den der rot-rot-grüne Senat an alle Haushalte verschicken will. dpa/rdh

Der Antrag auf einstweilige Anordnung sei am Montagabend eingegangen, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag. Wegen der Eilbedürftigkeit werde der Vorgang nun zeitnah geprüft. Vor einer Entscheidung werde auch der Senat angehört. In dem Antrag, über den zunächst die "Berliner Morgenpost" am Dienstag berichtete, beklagt die maßgeblich von der FDP getragene Initiative mangelnde Chancengleichheit.