ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Brandenburgs Erben zahlten 16,4 Millionen Euro Steuern

Potsdam. Rund 16,4 Millionen Euro hat der Fiskus 2012 von Erben in Brandenburg bekommen. Die Steuerzahlungen seien fällig geworden, nachdem sie insgesamt 72,5 Millionen Euro geerbt hätten, teilte das Justizministerium am Mittwoch in Potsdam mit. dpa/uf

Bundesweit wurden laut Statistik 3,6 Milliarden Euro Erbschaftssteuer gezahlt. Jüngere Zahlen liegen nicht vor. Brandenburgs Anteil sei aus historischen Gründen gering, erläuterte eine Sprecherin. In der DDR wurde nur wenig Vermögen aufgebaut, sodass im Todesfall auch weniger vererbt wird als im Westen. Um Streit um das Erbe zu vermeiden, empfehlen Juristen ein Testament. Hilfe für Formulierungen soll eine neue Broschüre des Ministerium geben.