ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Brandenburg will 400 Polizeianwärter testen und einstellen

FOTO: Archivfoto dpa
Oranienburg. Brandenburg will den Polizeidienst nach Jahren des Abbaus personell wieder aufstocken. Für dieses Jahr sollen 400 Anwärter für den mittleren und gehobenen Dienst getestet und eingestellt werden, sagte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am Freitag in der Fachhochschule der Polizei in Oranienburg (Oberhavel). dpa/bl

"Das ist eine Einstellungszahl, die so hoch ist wie noch nie zuvor in Brandenburg", erklärte er. Ein Teil der Anwärter ist bereits im April eingestellt worden, der andere soll im Oktober folgen. "Die Zeit des Personalabbaus ist vorbei", betonte Schröter. Ursprünglich sollte der Personalbestand bei der Polizei auf 7000 Stellen verringert werden. Durch die veränderte Sicherheitslage in Europa seien die Erwartungen an die Polizei gestiegen. Derzeit gibt es in Brandenburg rund 8000 Polizeibeamte, 2018 sollen die Zahl auf 8250 aufgestockt werden. Auf dem Foto sind zwei Polizeischüler zu sehen, die während ihrer praktischen Ausbildung in der Oranienburger Fachhochschule einen Einbrecher festnehmen. Dort werden derzeit laut Innenministerium 892 Anwärter ausgebildet.