| 02:39 Uhr

Brandenburg und Berlin spitze bei Schülerzuwachs

Berlin. Berlin und Brandenburg verzeichnen im Schuljahr 2016/2017 einen stärkeren Zuwachs an Schülern als alle anderen Bundesländer in Deutschland. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, lag der Zuwachs in Berlin nach vorläufigen Zahlen bei 2,8 Prozent. dpa/uf

In Brandenburg stieg die Zahl der Schüler um 2,7 Prozent. Der Durchschnitt aller Bundesländer lag bei 0,3 Prozent. Bundesweit handelt es sich um den ersten Anstieg seit dem Schuljahr 2000/2001. In Berlin ist die Zahl der Schüler um mehr als 11 100 Schüler auf rund 444 000 angewachsen. Brandenburg hat rund 7550 Schüler hinzugewonnen und hat im laufenden Schuljahr 287 319 Schüler. Das Bundesland verzeichnete den bundesweit höchsten Anstieg bei Berufsschülern (plus 3,4 Prozent). An allgemeinbildenden Schulen werden 2,6 Prozent mehr Kinder und Jugendliche unterrichtet.