ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:12 Uhr

Am Wochenende geht es los
Brandenburg-Tag: Wittenberge ist bereit für sein Gäste

Der Brandenburg-Tag 2018 rückt immer näher: Überall im Land, wie hier am Bahnhof Berlin-Spandau (F.l.) wird auf das bevorstehende Großereignis in Wittenberge geworben. Festlich geschmückt auch zeigt sich das Wittenberger Rathaus zum Landesfest. Vom Bürgermeisterbalkon grüßen die Fahnen der Stadt, des Landes Brandenburg und des Landesfestes.
Der Brandenburg-Tag 2018 rückt immer näher: Überall im Land, wie hier am Bahnhof Berlin-Spandau (F.l.) wird auf das bevorstehende Großereignis in Wittenberge geworben. Festlich geschmückt auch zeigt sich das Wittenberger Rathaus zum Landesfest. Vom Bürgermeisterbalkon grüßen die Fahnen der Stadt, des Landes Brandenburg und des Landesfestes. FOTO: Stadt Wittenberge
Potsdam/Wittenberge. Die Elbe bei Wittenberge führt derzeit Niedrigwasser – doch das verbliebene Nass wird gefeiert. Zum Brandenburg-Tag werden 50 000 Menschen erwartet.

(dpa/iwe/lsc) Rund 50 000 Besucher werden am Wochenende in Wittenberge erwartet. Dann findet in der auf halbem Weg zwischen Berlin und Brandenburg gelegenen Elbestadt das große Fest des Landes Brandenburg, der „Brandenburg-Tag“, statt. Passend zum Fluß, der durch die Stadt fließt – wenn auch derzeit mit Niedrigwasser nach lang anhaltender Hitze – steht der Brandenburg-Tag 2018 unter dem Motto „Leinen los zum Landesfest!“

„Wittenberge bietet maritimes Flair“, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Montag in Potsdam, als er dort zusammen mit Wittenberges Bürgermeister Oliver Herrmann das Programm des Landesfestes vorstellte. Die Stadt, die in den 1990er-Jahren noch „riesengroße Probleme“ gehabt habe, habe sich seitdem neu erfunden. „Gerade in Wittenberge ist es greifbar, wie stolz die Menschen auf ihre Heimatstadt sind.“ Der Ministerpräsident wird das zweitägige Fest am Samstag, 25. August, 11 Uhr auf der Bühne vorm Kultur- und Festspielhaus eröffnen.

Zum Programm des Landesfestes zählen ein großer Festumzug, zu dem 1500 Teilnehmer erwartet werden, sowie mehrere Bühnen, auf denen Shantychöre und Blaskapellen ein buntes Programm bieten. Der Schlagersänger Christian Anders und die durch „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt gewordene Annemarie Eilfeld werden ebenso auftreten wie der gebürtige Gubener Alexander Knappe. Auch aus Finsterwalde gibt es während des Landesfestes musikalische Unterhaltung: mit der Musikschulband „The Heartbreakers“.

Eine Bühne wird sich speziell mit dem Bildungssystem in Brandenburg beschäftigen: Schulen aus der Prignitz stellen sich vor, es gibt Talkrunden zu Schulkonzepten und ein Interview mit Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). „Die Brandenburger Bildungslandschaft wird sich in ihrer ganzen Vielfalt und Pracht präsentieren“, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Montag bei der Vorstellung des Programms in Potsdam. Nicht nur zum Thema Bildung werden Politiker vor Ort sein. Verschiedene politische Vertreter werden sich auf dem Brandenburg-Tag den Fragen des Publikums stellen. Zudem sind alle Landtagsfraktionen mit Infoständen vertreten.

Auch das neue Gesicht des Landesmarketings, die Peitzerin Alexa Malk, wird auf dem Brandenburg-Tag zu treffen sein und zur „Es-kann-so-einfach-sein“-Kampagne des Landes Fragen beantworten.

„Insgesamt gibt es zehn Bühnen und über 300 Aussteller beim Brandenburg-Tag“, sagt Oliver Herrmann. „Für Wittenberge ist der Brandenburg-Tag ein Meilenstein der Stadtentwicklung.“ In der Stadt seien in den letzten zehn Jahren 1500 Arbeitsplätze neu entstanden, und gerade am Gelände der „Alten Ölmühle“ könne man sehen, wie sich die Stadt in den letzten Jahren entwickelt habe. „Kitas und Schulen sind voll, und wir sind wieder eine Stadt geworden, in die man hineinpendelt“, sagt Herrmann. „Aber das ist eine fragile Stabilität, die immer weiter erhalten werden muss.“

Zu denen, die sich an den Bühnenprogrammen aus Anlass des Landesfestes beteiligen, gehört im Übrigen auch die wegen der Lunapharm-Affäre unter Druck geratene Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke). In ihrer Funktion als Familienministerin will sie dort unter anderem zum Familienpass des Landes Rede und Antwort stehen. Was Dietmar Woidke vom Auftritt seiner Ministerin hält? Die Antwort des Ministerpräsidenten war am Montag knochentrocken: „Ich bin froh, dass viele Ministerinnen und Minister in Wittenberge dabei sein werden und ich freue mich, dass Frau Golze zu diesem wichtigen Thema auf der Bühne stehen wird.“

Wittenberges Bürgermeister Herrmann erhofft sich davon auch positive Effekte für die Stadtentwicklung. Wittenberge habe 1990 noch rund 30 000 Einwohner gezählt, heute seien es 17 500. Die Einwohnerzahl habe sich inzwischen aber stabilisiert, heute würden wieder mehr Erwerbstätige in die Stadt ein- als auspendeln.

Das Landesfest wird seit Mitte der 1990er-Jahre gefeiert.  2018 ist der Brandenburg-Tag zum 16. Mal zu erleben. Anfangs wurde das Landesfest jährlich begangen. Seit 2004 laden Brandenburger in der Regel alle zwei Jahre zu dem Volksfest, das stets in einer anderen Stadt des Landes ausgetragen wird.

Mehr Informationen, detaillierte Anfahrtsinformationen und das vollständige Programm des Brandenburg-Tages sind online unter www.landesfest.de zu finden.

Werbung für Brandenburgtag
Werbung für Brandenburgtag FOTO: Stadt Wittenberge
(iwe/dpa/lsc/red)