Der Brandenburger Landtag war am Donnerstagvormittag das einzige Länderparlament in Deutschland, in dem der 30. Jahrestag des Nachbarschaftsvertrags gefeiert wurde, den beide Staaten am 17. Juni 1991 geschlossen hatten. Doch ausgerechnet der dazu eingeladene Botschafter Polens, Andrzej Przyłebski, sorgte für eine heftige Debatte.
In einer emotionalen Rede erinnerte der 63-Jährige daran, dass sein Land am stärksten unter dem von den Deutschen ...