ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:14 Uhr

Ernteschäden durch Hitze
Brandenburg kündigt Millionen-Hilfe für Landwirte an

Potsdam. Brandenburg will von Dürreschäden betroffene Landwirte finanziell unterstützen.

Als erster Schritt der Hilfe für lanwirtschaftliche Betriebe werde die Bereitstellung von fünf Millionen Euro geprüft, sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstag nach der Sitzung des Kabinetts. Die Summe stehe noch aus dem Nachtragshaushalt bereit. Damals waren 20 Millionen Euro für Witterungsschäden eingeplant worden. „Was für Witterungsschäden durch Überflutungen und Frost im Jahr 2017 galt, sollte auch für Dürreschäden im Jahr 2018 möglich sei“, sagte Woidke.

Finanzämter wollen zudem betroffenen Landwirten bei steuerlichen Fragen entgegenkommen, informierte Finanzminister Christian Görke (Linke). Die Finanzämter werden über Anträge so zur Stundung fälliger Steuern oder auf Anpassung der Vorauszahlungen unter Berücksichtigung der besonderen Notlage entscheiden, hieß es.

(dpa/uf)