ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:18 Uhr

Auftakt
Brandenburg entdeckt Fontane zum „200.“ neu

Berlin. () Unter dem Motto „fontane.200“ ehrt das Land Brandenburg in diesem Jahr den Schriftsteller, Journalisten und Autor Theodor Fontane (1819-1898) zu seinem 200. Geburtstag. Es gehe aber nicht nur um eine Würdigung seiner Person, sagte Kunstministerin Martina Münch (SPD) am Mittwoch in Berlin.

Über 450 Veranstaltungen sind landesweit während des Festjahres geplant. Es wird am 30. März in seiner Geburtsstadt Neuruppin eröffnet und endet an seinem eigentlichen Geburtstag am 30. Dezember. Eine Leitausstellung im Museum Neuruppin stellt sein Schaffen als Schriftsteller in den Mittelpunkt und beschäftigt sich mit seiner Suche nach Ideen. Fontane schrieb Romane wie „Effi Briest“, „Der Stechlin“ und „Jenny Treibel“. Mit seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ setzte er der Region ein literarisches Denkmal.