Wie wetter.de berichtet ist eine Regenfront von der Nordsee auf dem Weg Richtung Süden und kann in der Mitte Deutschlands die Straßen glatt machen. Die Leitstelle Lausitz berichtet bereits von rund zwölf witterungsbedingten Einsätzen im Raum Ruhland, Senftenberg, Schwarzheide. Radfahrer und Fußgänger sind aufgrund von Glätte gestürzt. Es seien glücklicherweise keine dramatischen Verkehrsunfälle gewesen. Die Einsätze ereigneten sich zwischen 8.30 Uhr und 10 Uhr.

Für den Süden Brandenburgs gibt es vom Deutschen Wetterdienst aktuell noch keine Warnungen. Im Bereich der Oberlausitz wird bereits auf Glatteis aufmerksam gemacht und die Wetterwarnstufe 2 ausgegeben. Momentan herrschen in der Lausitz Temperaturen von 1 Grad (Weißwasser) bis 6 Grad Celsius (Cottbus).

Nebel, Frost und Sonne erwarten die Lausitzer in den kommenden Tagen. In der Nacht zu Donnerstag sinken die Temperaturen auf zwei bis minus ein Grad. Es könnte erneut glatt werden. Fahren Sie also vorsichtig.