| 19:22 Uhr

Betrunkene Bootsdiebe kentern auf dem Wannsee

Der noch teilweise zugefrorene Kleine Wannsee in Berlin. Im Hintergrund ist die Fähre „Wannsee“ unterwegs.
Der noch teilweise zugefrorene Kleine Wannsee in Berlin. Im Hintergrund ist die Fähre „Wannsee“ unterwegs. FOTO: Ralf Hirschberger (dpa-Zentralbild)
Berlin. Zwei Männer sind auf dem noch teilweise geforenen Großen Wannsee in Berlin mit einem gerade erst geklauten Schlauchboot gekentert. dpa

Sie kamen stark unterkühlt zur stationären Behandlung ins Krankenhaus, nachdem mehrere Helfer zur Unglücksstelle geeilt waren. Davon berichtete die Polizei am Donnerstag auf Facebook. Der Bootsinhaber hatte die 22 und 25 Jahre alten Männer am Mittwoch nicht weit vom Steg entdeckt, wie sie sich an das Boot klammerten und um Hilfe riefen. Eine Fährbesatzung hatte beobachtet, dass sie zunächst mit Schlauchboot und Paddel über das bereits löchrige Eis geschlittert waren. Nach den Angaben waren die Männer offenbar stark betrunken. Die Wasserschutzpolizei ermittelt.