| 10:42 Uhr

Berliner Abgeordnetenhaus gedenkt Terroropfer von London

Die Flagge auf dem Westminster-Palast, dem Sitz des britischen Parlaments, in London (Großbritannien) weht am 23.03.2017 auf halbmast. National wie international gibt es Schweigeminuten wegen des Anschlags vom Mittwochnachmittag.
Die Flagge auf dem Westminster-Palast, dem Sitz des britischen Parlaments, in London (Großbritannien) weht am 23.03.2017 auf halbmast. National wie international gibt es Schweigeminuten wegen des Anschlags vom Mittwochnachmittag. FOTO: Kirsty Wigglesworth (AP)
Berlin. Das Berliner Abgeordnetenhaus hat mit einer Schweigeminute der Terroropfer in der Partnerstadt London gedacht. dpa

„Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien, unsere Gedanken sind bei unseren britischen Freunden“, sagte Parlamentspräsident Ralf Wieland am Donnerstag. Der Anschlag wecke Erinnerungen an das Attentat auf einen Berliner Weihnachtsmarkt im Dezember. Wieland unterstrich, dass sich der Terror gegen alle Demokratien in Europa richte. Daher müsse der Kontinent zusammenstehen und seine Werte gemeinsam verteidigen.

Im Londoner Regierungsviertel waren am Mittwoch vier Menschen getötet worden. Mehr als 40 Menschen wurden verletzt. Britische Behörden gehen von einer islamistisch motivierten Tat aus.