ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:12 Uhr

Ansturm auf Brandenburgs Fachhochschule für Finanzen

FOTO: Fotolia 128130061, Jacob Lund
Potsdam. Auf dem Campus der Brandenburger Fachhochschule für Finanzen in Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald) studieren so viele Nachwuchskräfte wie noch nie: 634 junge Frauen und Männer seien für das Diplomstudium eingeschrieben, teilte das Finanzministerium am Dienstag mit. dpa

Hinzu kommen 463 Nachwuchskräfte für die Finanzämter, die in der Landesfinanzschule eine zweijährige Ausbildung zum Finanzwirt absolvieren.

2016 habe es einen Anstieg bei den Bewerbungen für das Studium gegeben. Rund 1000 Bewerber hätten kurz vor Weihnachten die erste Hürde im Wettbewerb um die 90 Plätze in den beiden Ausbildungsgängen genommen, die in diesem Jaht vergeben werden.

"Gerade im Bereich der Ausbildung im mittleren Dienst müssen wir - wie andere Ausbilder im Land auch - um jeden Bewerber ringen", sagte Finanzminister Christian Görke (Linke).

Die Finanzverwaltung benötigte dringend qualifizierten Nachwuchs, betonte der Minister. Daher wurde die Zahl der Ausbildungsplätze seit 2010 kontinuierlich erhöht. "Und zwar von 30 neuen Anwärterinnen und Anwärtern in Ausbildung und Studium im Jahr 2010 über 76 pro Jahr seit 2015 bis hin zu 90 ab 2017."