Der Osten Brandenburgs leidet unter der anhaltenden Zuwanderung von mit der Afrikanischen Schweinepest infizierten Wildschweinen aus Polen. Seit dem ersten Auftreten der Seuche im September 2020 wurden rund 1200 infizierte Schweine entdeckt und in allen betroffenen Landkreisen knapp 1960 Stück Schwarzwild erlegt. Jetzt soll ein Schutzkorridor entlang der Grenze entstehen.

Frau Heyer-Stuffer, der am vergangenen Donnerstag verkündete Plan kam jet...