| 15:01 Uhr

Mobilfunk
23 000 Meldungen zu Funklöchern in Brandenburg

Analyse für Funklöcher vorgelegt
Analyse für Funklöcher vorgelegt FOTO: Patrick Pleul / dpa
Potsdam. Die CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag hat die Landesregierung aufgefordert, gemeinsam mit den Mobilfunk-Anbietern für eine flächendeckende Versorgung zu sorgen. Nach einem Aufruf im Mai seien mehr als 23 000 Meldungen von Bürgern zu Funklöchern im ganzen Land eingegangen, berichtete der Wirtschaftsexperte der oppositionellen CDU, Dierk Homeyer, am Mittwoch in Potsdam. dpa/bb

«Der Mobilfunkempfang gehört mittlerweile zur Daseinsvorsorge», betonte Homeyer. Auch Unternehmen seien darauf existenziell angewiesen. In Gebieten mit wenig Kunden müsse der Staat den Mobilfunkanbietern notfalls mit Investitionszuschüssen helfen.