ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:32 Uhr

Neugründung auch in Doberlug-Kirchhain
16 neue Stiftungen in Brandenburg

 Brandenburg Innenminister lobt das gemeinnützige Wirken der Stiftungen.
Brandenburg Innenminister lobt das gemeinnützige Wirken der Stiftungen. FOTO: dpa / Ralf Hirschberger
Potsdam. „Stiftungen leisten wichtigen Beitrag zum Wohl des Landes“, sagt Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). 16 neue haben im zu Ende gehenden Jahr ihre Tätigkeit aufgenommen

Doppelt so viele Stiftungen des bürgerlichen Rechts wie im Vorjahr – genau 16 – hat das Innenministerium des Landes Brandenburg nach eigenen Angaben im zu Ende gehenden Jahr anerkannt. Wie Ressortchef Karl-Heinz Schröter am Sonntag in Potsdam mitteilte, widmen sich die neuen Stiftungen überwiegend der Förderung von Wissenschaft, Kultur, Jugendhilfe und Denkmalpflege.

Zu den neuen gehört die Baharav-Wülknitz Stiftung mit Sitz in Doberlug-Kirchhain. Ihr Anliegen ist die Unterstützung der durch Unfall, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit in Not geratener Personen nach Entscheidung des Stiftungsvorstandes. Darüber hinaus der Erhalt des Grundstücks des Gerbers August Wülknitz in Doberlug-Kirchhain mit dem darauf befindlichen unter Denkmalschutz stehenden Wollspeicher.

Laut Inenministerium wirken Im Land derzeit 235 rechtsfähige Stiftungen, darunter 22 kirchliche und 16 Familienstiftungen wirken, hieß es weiter.

„Unsere Stiftungslandschaft hat sich in diesem Jahr gut entwickelt, weil es erfreulich viele neue Anerkennungen gab. Stiftungen mit nur geringem Kapital haben allerdings weiterhin Probleme, ihre Stiftungsarbeit und die Verwaltungskosten begleichen zu können. Ohne das Einwerben von zusätzlichen Spenden können diese ihren Stiftungszweck kaum noch erfüllen“, sagte Schröter laut Mitteilung.

Stiftungen verfolgen mithilfe eines Vermögens einen vom Stifter festgelegten Zweck. Dabei wird in der Regel das Vermögen auf Dauer erhalten, und es werden nur die Erträge des Vermögens für den Stiftungszweck verwendet.

Bundesweit gibt es nach Informationen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen mehr 22 000 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts. 95 Prozent der Stiftungen verfolgen gemeinnützige Zwecke.

(uf)