Der Personalrat des für den gesamten Süden Brandenburgs zuständigen Schulamtes Cottbus fordert eine schnelle Klärung der Rückkehrfrage, weil bald die schrittweise Einstellung von 20 jungen Lehrern beginnt. Personalratschef Frank Kramer sieht einen ungelösten Konflikt, wenn ein rückkehrwilliger Zwangsversetzter und ein neuer junger Kollege sich um dieselbe Stelle bewerben. Eig. Ber./sim Brandenburg