Das Unternehmen mit Sitz in der Prignitz vermietet und wartet unter anderem Schienenfahrzeuge und Waggons. Das Land und auch die Kommunen machen sich seit Langem für den Erhalt des Instandhaltungswerks stark.

Die Deutsche Bahn plant, das Werk mit 350 Mitarbeitern Ende 2016 zu schließen. Bahnchef Rüdiger Grube will sich am 11. Dezember mit den Betriebsräten treffen.