"Wir wollen zum 1. April 2016 zudem 50 Feldjäger werben, die dann in den Polizeidienst eintreten sollen", sagte Finanzminister Christian Görke (Linke) im Haushaltsausschuss.

Justizminister Helmuth Markov (Linke) verwies darauf, dass die Zahl der Asylverfahren vor den Verwaltungsgerichten im Vergleich zum Vorjahr um 80 Prozent gestiegen sei und weiter steige: Im 1. Quartal 2015 habe es in Brandenburg 1160 Verfahren in diesem Bereich gegeben, im 2. Quartal seien es schon 1354 Verfahren gewesen.

Bei der Polizei ist nach Angaben von Innenminister Karl-Heinz Schröter ein deutlicher Mehrbedarf erkennbar: Dies sei auf die Bewachung von Flüchtlingsunterkünften und die Situation in der Grenzkriminalität zurückzuführen. "Ein weiterer Stellenabbau könnte dazu führen, dass wir die Aufgaben gar nicht mehr schultern können." Mit den Veränderungen verbleit Görke zufolge die Polizeistärke zunächst bei 8114 Beamten.

Trotz der Millionenkosten für die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge kündigte Görke an, dass er plane, keine neuen Schulden aufnehmen. Dazu könnten Rücklagen genutzt werden, sagte er.