"Kunst und Künstler brauchen Räume, um sich entfalten zu können", sagte Kulturministerin Martina Münch (SPD). Die Förderung solle helfen, sich frei von Alltagszwängen auf neue künstlerische Projekte zu konzentrieren.

Zusätzlich vergibt das Ministerium einen Nachwuchsförderpreis Kunst in Höhe von 6000 Euro sowie Stipendien an Künstler aus den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Musik und Darstellende Kunst. Für die Brandenburgischen Kunst-Förderpreise, die Internationalen Stipendien, die Norwegen-Stipendien sowie die Aufenthaltsstipendien im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf gibt es jährlich 150 000 Euro.

Künstler mit Wohnsitz oder Schaffensschwerpunkt im Land können sich bis 15. Juni bewerben.