Beim Geldautomatengipfel in Potsdam hat das Polizeipräsidium der vergangenen Woche die beteiligten Banken auch über die aktuellen Entwicklungen beim Enkeltrickbetrug informiert. „Wir wollten sie für das Thema sensibilisieren“ bestätigt Polizeisprecher Torsten herbst. „Die Bankangestellten – gerade im ländlichen Raum – kennen ihre Kunden und können auf sie einwirken, wenn ihnen etwas verdächtig erscheint.“

Beim sogenannten Enkeltrick geben sich Betrüger am Telefon als Verwandte aus und versuchen gezielt, alte Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Dabei werden die Täter im dreister.

Potsdam/Cottbus