(iwe) Im Streit um die Entschädigung für kormorangeschädigte Teichwirte hat der Brandeburger CDU-Umweltpolitiker Dieter Dombrowski dem Potsdamer Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) „Versagen“ vorgeworfen. „Die Bilanz von anderthalb Jahren ist erschreckend: Ein Ländervergleich, keine Richtlinie und null ausgezahlte Entschädigungen“, sagte Dombrowski unter Bezug auf ein Interview Vogelsängers mit der RUNDSCHAU. „Man kann den Teichwirten nicht verübeln, wenn sie sich durch Minister Vogelsänger verschaukelt fühlen.“ Er erwarte, dass die geplanten Entschädigungszahlungen nicht verfallen und nach der Sommerpause ein Entwurf der Förderrichtlinie auf dem Tisch liege.