(iwe) Der ehemalige Landtagsabgeordnete Gregor Beyer (FDP) bleibt Landesvorsitzender der „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“ in Brandenburg. Die Mitgliederversammlung des Naturschutzverbands in Boltenmühle (Ostprignitz-Ruppin) bestätitgte ihn am Samstag für weitere vier Jahre im Amt. Vor den Delegierten übte Beyer scharfe Kritik an der Forstpolitik des Landes. Es sei „der Sache nicht dienlich, wenn man von Erlassen zur Forstpolitik durch aufgeregte Anrufe Betroffener oder aus der Presse“ erfahren müsse.