Auf dem wichtigsten Wirtschaftsforum in Mittelosteuropa, das bis Samstag dauert, werden mehr als 2000 Gäste aus etwa 60 Ländern erwartet, wie die Staatskanzlei gestern in Potsdam mitteilte. Bei dem Kongress geht es um das Thema "Mitteleuropa - Partner oder Statist?". Harms werde zwei Diskussionen moderieren, in denen es um grenzüberschreitende Zusammenarbeit an den EU-Außengrenzen geht. Das Wirtschaftsforum in Krynica findet seit 1992 auf Einladung des Warschauer Instituts für Oststudien statt. Seit einigen Jahren werden auch die Themen Wissenschaft, Kultur und Medien behandelt. (dpa/bw)