Der Sachschaden wurde mit etwa 1000 Euro beziffert. Das Motiv ist unklar. Die Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung und sucht Zeugen. Pfarrer Eckehard Möller äußerte sich schockiert über den gescheiterten Anschlag auf das Gotteshaus. "Man kann über alles reden, aber das ist das Ende jeder Diskussion." Eine Brandflasche zerbarst an einer Scheibe des Hauptportals, die selbst den Zweiten Weltkrieg überstand und nun ein kleines Loch habe, die andere an einer anderen Tür, sagte der Geistliche. Freundliche Anwohner des alternativen Viertels hätten dann die Brandsätze schnell ausgetreten.