Yvonne Catterfeld ist eine der bekanntesten Sängerinnen in Deutschland, doch was viele nicht auf dem Schirm haben: Sie ist seit vielen Jahren auch als Schauspielerin tätig. Ihre nächste Fernsehrolle hat sie im Dezember 2021 in der ARD-Krimireihe „Wolfsland“. Aber auch musikalisch geht es für die 42-Jährige weiter, denn Anfang Dezember veröffentlicht sie ihr neues Album „Change“.
Doch wie tickt die Sängerin eigentlich privat? Hat sie einen Mann und Kinder? Und wie heißen ihre bekanntesten Lieder? Wir haben Yvonne Catterfeld genauer unter die Lupe genommen. Alle Infos von ihrem Instagram-Account bis hin zu ihrem neuen Album findet ihr hier.

Yvonne Catterfeld Steckbrief: Alter, Größe, Partner, Instagram

Alle Fakten zu der Sängerin im Überblick:
  • Name: Yvonne Catterfeld
  • Beruf: Sängerin und Schauspielerin
  • Geburtstag: 2. Dezember 1979
  • Alter: 42 Jahre
  • Sternzeichen: Schütze
  • Größe: 1,67m
  • Geburtsort: Erfurt
  • Wohnort: Berlin
  • Beziehungsstatus: Liiert mit Oliver Wnuk
  • Kinder: ein Sohn (Charlie)
  • Instagram: yvonne_catterfeld_offiziell

Yvonne Catterfeld: Mann und Kinder

Von 2004 bis 2007 war Yvonne Catterfeld mit dem Schauspieler Wayne Carpendale liiert, ihre Beziehung ging jedoch in die Brüche. Bereits kurz darauf, im selben Jahr, lernte die Sängerin den Schauspieler Oliver Wnuk bei den Dreharbeiten zu dem Kinofilm „U-900“ kennen und lieben. Im April 2014 vervollständigte dann der gemeinsame Sohn Charlie Wnuk das Familienglück. Vor den Medien schützt das Paar seinen Sohn jedoch streng. Fans bekommen nur sehr selten einen Blick auf den mittlerweile Siebenjährigen, sein Gesicht bleibt dabei immer komplett verborgen.
Charlie ist genau genommen nicht das einzige Kind der Familie, denn der Schauspieler Oliver Wnuk brachte aus einer früheren Beziehung seine Tochter Amelie mit in die Beziehung.

Yvonne Catterfeld bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Die Schauspielkarriere von Yvonne Catterfeld begann 2001 mit ihrer Rolle in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Dort spielte sie bis 2005 Julia Blum. Ihre Rolle wollte ursprünglich auf ein Sportinternat gehen, ihr erster Partner schoss ihr jedoch bei einem Streit mit einer Waffe ins Knie und beendete damit ihre Sportkarriere. Daraufhin konzentrierte Julia Blum sich auf die Musik. Yvonne Catterfeld verließ „GZSZ“, als ihre Rolle gemeinsam mit Jonas Vossberg nach London reiste, um dort eine professionelle Gesangskarriere zu starten.

Yvonne Catterfeld Lieder: „Für Dich“ und Co.

Mit dem Song „Für Dich“, der von Dieter Bohlen produziert wurde, gelang Yvonne Catterfeld 2003 der musikalische Durchbruch in Deutschland. Dieter Bohlen äußerte anfangs, dass er „Für Dich“ ursprünglich für die Sängerin Juliette Schoppmann geschrieben habe. Catterfeld behauptete hingegen, dass das Lied erst mit ihr produziert wurde, wobei die Melodie schon vorhanden gewesen sein soll. Schoppmann soll abgelehnt haben, den Song für das Finale der ersten Staffel der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar“ zu singen. Der damalige „DSDS“-Juror Thomas Stein gab jedoch bekannt, dass „Für Dich“ nie für Juliette Schoppmann gedacht war, sondern schon vor dem „DSDS“-Finale von Catterfeld für die Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ eingesungen wurde.
Die Single schaffte es sowohl in Deutschland als auch in Österreich und der Schweiz an die Chartspitze. Außerdem erhielt sie dafür zwei Goldene Schallplatten und eine Platin-Schallplatte.
Youtube

Youtube Yvonne Catterfeld – „Für Dich“

Yvonne Catterfeld: Moderatorin bei „The Dome“ und „DSDS“

Neben der Gesangs- und Schauspielkarriere war Yvonne Catterfeld auch schon als Moderatorin tätig. Von 2003 bis 2005 moderierte sie zusammen mit dem Sänger Ben die Musikshow „The Dome“ auf RTL2 und VIVA. Außerdem hatte die Sängerin in der Show 13 Gastauftritte.
Im Jahr 2003 moderierte Yvonne Catterfeld eine Show von „Deutschland sucht den Superstar“ auf RTL, nachdem die Tochter der eigentlichen Moderatorin Michelle Hunziker krank wurde und diese daher ausfiel.

Yvonne Catterfeld bei „Sing meinen Song“

Im Jahr 2015 nahm Yvonne Catterfeld an der zweiten Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teil. Nach der Ausstrahlung der ersten Folgen kehrte ihr Album „Lieber so“ in die Charts zurück und erreichte mit Platz acht eine neue Höchstposition. Außerdem stieg der Titelsong, den sie selbst in der Sendung gesungen hat, neu in die Singlecharts ein. Für den Erfolg von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ wurde Yvonne Catterfeld mit einem Bambi ausgezeichnet.

Yvonne Catterfeld bei „The Voice of Germany“

Von der im Oktober 2016 gestarteten Staffel 6 bis zur im Jahr 2018 ausgestrahlten Staffel 8 war Yvonne Catterfeld als Coach in der ProSieben-Show „The Voice of Germany“ zu sehen. In der achten Staffel erreichte sie mit dem Kandidaten Ben Dolic den zweiten Platz, während sie in den anderen beiden Staffeln mit ihren Kandidaten Letzte wurde.

Yvonne Catterfeld: Neues Album „Change“

Am 3. Dezember 2021 veröffentlicht Yvonne Catterfeld ihr achtes Album „Change“. Nachdem sie in den letzten 20 Jahren vorwiegend Deutsch gesungen hat, möchte sie mit „Change“ zurück zu ihren Anfängen gehen und wieder auf Englisch singen. Das Album umfasst 13 Lieder, welche teilweise von der Sängerin selbst geschrieben wurden.

Yvonne Catterfeld bei „Wolfsland“

Bereits seit 2016 steht Yvonne Catterfeld für die ARD-Krimireihe „Wolfsland“ vor der Kamera. Seitdem wurden acht Folgen ausgestrahlt. Im Dezember 2021 kehrt die Sängerin für zwei weitere Folgen zu der Krimireihe zurück. Dann schlüpft sie wieder in die Rolle der Kommissarin Viola Delbrück, die nach Görlitz flieht, um dort ein neues Leben zu beginnen. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Burkhard Schulz beginnt sie schließlich Kriminalfälle zu lösen und gleichzeitig ihr Privatleben auf die Reihe zu bekommen.

Yvonne Catterfeld: Vermögen

Durch ihre jahrelange Karriere als Sängerin und Schauspielerin konnte Yvonne Catterfeld ein beachtliches Vermögen anhäufen. Laut der Internetseite www.vermoegen.org soll sie ein geschätztes Vermögen von rund 2 Millionen Euro besitzen.